Ich gehöre zu den Frauen, die viele Handtaschen im Schrank hat und zähle mich potentiell zu den Handtaschen-Fanatikerinnen.

Sie muss farblich passend sein, darf ein Statement sein und soll meinen Kleiderstil unterstreichen. Denn ich liebe es mit Taschen zu spielen. Sie geben meinen Outfits den letzten Kick und prägen meine mit.

Wichtige Überlegungen vor dem Kauf einer Handtasche

Beim Kauf einer Handtasche gehe ich sehr strukturiert vor und stelle mir immer die gleichen Fragen:

  • Passt Sie zu meinem Farbkonzept?
  • Kann ich sie zu mehreren Outfits kombinieren?
  • Ist sie ein kurzlebiger Modetrend der günstig sein kann oder eine Langzeit-Tasche, die ruhig was kosten darf?
  • Habe ich schon ähnliches im Schrank?
  • Lässt sie sich schnell auf und zu machen?
  • Liegt sie gut in der Hand und ist der Tragekomfort angenehm? Nichts schlimmer als eine Tasche, die sich sperrig anfühlt

Das Stauvolumen ist wichtig

Meine Handtaschen haben unterschiedliche Größen. Das fängt bei einem Cross-Body-Bag (Tasche, die man quer über den Körper trägt) an und hört beim Shopper auf. Je kleiner die Tasche, umso mehr muss ich mir den Inhalt überlegen, damit alles hinein passt. Egal welche Größe sie hat, Handy, Autoschlüssel/Haustürschlüssel und Geldbeutel muss in die kleinste Tasche hineinpassen. Je größer sie ist, umso mehr Krims Krams kann ich verstauen. Schließlich sind diese Dinge wichtig, wenn man das Haus verlässt, um zur Arbeit zu gehen, einen Stadtbummel zu machen oder Essen zu gehen.

Wussten Sie dass Frau durchschnittlich 76 Tage ihres Lebens damit verbringt in ihrer Handtasche zu kramen? Deshalb achten Sie auf viele Staufächer.

Sollte eine Handtasche zu wenig Staufächer haben, kaufen Sie einen Handtaschen-Organizer. Kann ich nur empfehlen. Er ist ein wertvoller Begleiter, weil das ständige Suchen entfällt und der Handtaschenwechsel sehr leicht gelingt. Man nimmt den Organizer raus und gibt ihn in die nächste Tasche hinein, fertig. Sollte die Handtasche oben keinen Reißverschluss haben, kaufen Sie einen Organizer mit Zipp. Nicht dass Sie Opfer eines Taschendiebs werden.

Wie viele Handtaschen braucht Frau?

Eine Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist, weil jede Frau andere Bedürfnisse in Bezug auf ihre Handtaschen und ihren Kleiderstil hat. Es gibt Frauen, die möchten eine Tasche für jeden Tag haben und sie wechseln sehr ungern. Das geht leider nur, wenn sie einen schlichten Kleiderstil hat und ihre Garderobe aus wenigen aber gut abgestimmten Farben besteht. Hat Frau sehr viele unterschiedliche Kleiderstile und Farben, reichen ein oder zwei Handtaschen nicht aus. Sie braucht viele, passend zu jedem Kleiderstil und Farbkonzept. Gehen Sie einmal mit offenen Augen durch eine Fußgängerzone, sie werden beobachten, dass es viele Frauen gibt, deren Handtasche weder farblich noch stilistisch zu ihrem Outfit passt. Das ist schade, weil eine Handtasche die Krönung, neben Accessoires und passenden Schuhen, ihres Kleiderstils ist.

  • Wenig Handtaschen: Minimalistische Garderobe
  • Viele Handtaschen: Kreative und individuelle Garderobe
  • Auffällige Handtausche: Schwierig zu Mustern und Statement-Outfits zu kombinieren und leicht zu schlichter Garderobe

Jede Tasche ist eine Investition in eine gute Garderobe, aber nur wenn sie überlegt gekauft wird. Für Fehlkäufe und Schrankhüter sollte Ihnen jeder Euro zu schade sein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen